Sterilisation

Eine Sterilisation ist eine Möglichkeit zu verhüten. Die Stérilisation ist jedoch endgültig und kann, bei Männern, nur in bestimmten Bedingung rückgängig gemacht werden. Sterilisieren lassen können sich Frauen und Männer. Wichtig ist, dass die Frau sofort nach dem Eingriff sterilisiert ist und der Mann erst nach 2-3 Monaten sterilisiert ist. Die Sterilisation beim Mann dauert nur wenige Minuten. Die Stérilisation wird ambulant durchgeführt und erfordert nur eine lokale Betäubung. Lässt man sich sterilisieren, kann man keine Kinder mehr bekommen, daher ist es wichtig, dass man sich auch wirklich sicher ist, dass man sich sterilisieren lassen möchte. Einmal sterilisiert kann man die Stérilisation nur unter bestimmten Bedingungen rückgängig machen. Eine Sterilisation muss privat gezahlt werden und wird nicht von der Krankenkasse übernommen. Die Kosten für eine Sterilisation sind bei Frauen weitaus höher als beim Mann.

sterilisation

Sterilisieren lassen können Frauen sich zum Beispiel direkt nach einem Kaiserschnitt. Dies minimiert die Kosten der Stérilisation um einen Großteil. Die Frau ist dann direkt nach der Operation sterilisiert. Ein Mann hingegen ist erst nach 2-3 Monaten sterilisiert. Ist eine Frau einmal sterilisiert, kann man die Sterilisation nicht mehr rückgängig machen. Lassen sich Männer sterilisieren, kann man unter bestimmten Bedingungen die Stérilisation rückgängig machen. Männer lassen sich heutzutage immer häufiger sterilisieren. Eine Sterilisation bei einem Mann ist einfacher durchzuführen als die Stérilisation bei einer Frau.