Startseite

Die Sterilisation beim Mann ist ein einfacher Eingriff. Die Sterelisation wird meist ambulant durch geführt und dauert nur wenige Minuten. 3 Monate nach der Sterilisierung kann ein Mann dann keine Kinder mehr zeugen. Eine Sterilisation beim Mann ist wesentlich einfach als die Sterelisation bei einer Frau. Die Sterilisierung bei einer Frau ist mit weit aus größeren Risiken verbunden als die Sterilisation beim Mann. Eine Sterilisierung sollte man nur machen, wenn man sich ganz sicher ist, dass man keine Kinder (mehr) haben möchte. Die Sterilisation beim Mann wird auch Vasektomie genannt. Bei dieser Sterelisation werden die Samenleiter durchtrennt und abgebunden. Nach der Sterilisierung ist der Mann weiterhin in der Lage, zu ejakulieren.

startseite

Die Sterelisation erfolgt mit einer lokalen Betäubung. Eine Sterelisation kann auf Wunsch auch mit einer Kurznarkose vorgenommen werden. Die Sterilisierung dauert nur wenige Minuten und erfordert deswegen keine Vollnarkose. Nach der Sterilisation beim Mann muss beachtet werden, dass der Mann nicht sofort steril ist. Die Sterilisation beim Mann wirkt erst 3 Monate nach dem Eingriff zu 100%. Die Sterelisation ist für den Mann wesentlich günstiger als für die Frau. Eine Sterilisierung hat kaum Risiken und Komplikationen und ist für Paare ohne Kinderwunsch der einfachere Weg zu verhüten.